Wir sind die treibende Kraft.

Wir wollen für Sie erfolgreiche Politik gestalten. Mit Ihrer Hilfe wollen wir dafür sorgen, dass die Gemeindeverwaltung kostengünstig und effizient aufgestellt ist. Ziel liberaler Politik ist und bleibt die Bewahrung des finanziellen Spielraums und letztendlich eine schuldenfreie Gemeinde.

Auch im neuen Rat wird kein FDP-Ratsmitglied seine Hand für Steuererhöhungen gleich welcher Art heben. Darauf können Sie sich weiterhin verlassen! Jede Steuererhöhung ist ein Griff in Ihre Geldbörse!

Bei uns gibt es keine Querelen oder Eitelkeiten. Denn wir sind die Partei des gesunden Menschenverstandes! Wenn auch Sie unsere Ziele teilen, dann unterstützen Sie uns bitte mit Ihrer Stimme.

Wir waren da, wo Sie uns brauchten. Nun brauchen wir Sie!

Kompetenz vor Ort

Unsere Programmpunkte

  • Schuldenfreie Gemeinde
  • Erhalt bestehender Infrastruktur vor Neuinvestitionen
  • Stärkung der interkommunalen Zusammenarbeit
  • Gesundes Wachstum der Ortsteile
  • Mehr Freiheit in der Gestaltung von Eigenheimen in Baugebieten
  • Stärkung des Ehrenamtes
  • Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen durch gewerbefreundliche Politik
  • Schnellere Internetanbindung
  • Medizinische Versorgung langfristig sichern
  • Dauerhafte Stationierung eines Rettungswagens in Alverskirchen
  • Sicherheit für Eigentum und Bürgerrechte
  • Saubere und sichere Wege und Anlagen
  • Verhinderung absoluter Mehrheiten im Rat
  • Keine Steuererhöhungen
  • Hürden für Integrationswillige beseitigen

Zentrum allen liberalen Handelns bleibt der Mensch.

Sagen was ist. Machen was geht.

Unsere Leistungsbilanz

  1. Verbesserung der Schulstandorte durch Neubau und Erweiterung
  2. Hohe Standards in der Kinderbetreuung
  3. Treibende Kraft zur Ansiedlung eines neuen Lebensmittel-/Drogeriemarktes
  4. Umgestaltung des HOT in das „Haus der Generationen“
  5. Ausbau des Seniorenheims
  6. Unterstützung des barrierefreien Bauens
  7. Liberale Gestaltung von Bebauungsplänen
  8. Treibende Kraft zur Realisierung des Baugebietes „Königskamp“
  9. Einsparung durch interkommunale Zusammenarbeit (TEO AöR)
  10. Optimierung von gemeindlichen Verwaltungsabläufen
  11. Gute Zensuren durch das Gemeindeprüfungsamt
  12. Weiterer Ausbau der Feuerwehrgerätehäuser und Kauf von Feuerwehrfahrzeugen
  13. Keine Zustimmung zu Steuererhöhungen
  14. Unterstützung der Werbekampagne der Gemeinde
  15. Bau der Kunststoffrasenplätze